abiding
abiding
abiding
abiding

Auf einer Reise ist es wichtig, diese Stationen zum Auftanken einzuhalten. Damit ersparen wir uns einiges an Unannehmlichkeiten, denn wenn der Tank leer ist, dann geht nichts mehr. Oder habt Ihr schon mal erlebt, das der Reifen keine Luft hat? Dann ist die Reise (erstmal) zu Ende. Dann geht meistens ohne fremde Hilfe nicht mehr viel. Das trifft beim Fahrzeug zu aber auch in anderen Lebenssituationen. Für Lebewesen spielt z.B. der Wasservorrat eine große Rolle. Diesen sollten wir immer im Blick haben, denn nichts ist schlimmer als Durst. Wasser ist immerhin die Lebensgrundlage von jedem Lebewesen. Ohne Luft geht sowieso nichts.

Hast du in deinem Leben schon mal so Phasen erlebt, wo du kurz vor dem Verdursten warst? Wo du innerlich ausgedörrt warst, weil du zu spät mitbekommen hattest, daß dein Tank leer ist? Diese Zeiten können zermürbend sein. Du erlebst sie im Glauben, in der Schule, auf Arbeit, in der Familie oder in anderen Lebensbereichen. In solchen Situationen kannst du nur dankbar sein, wenn rein zufällig jemand vorbei kommt, der dir weiterhilft. In Ehen werden die Anzeichen dafür, daß der Tank leer ist, oft zu spät wahrgenommen und dann findet man keine Tankstelle mehr und die Beziehung ist hinüber. Die Arbeit kann dich auch absolut fertig machen, so daß du nicht nur äußerliche ein Wrack bist sondern auch noch Beziehungen kaputt gehen. Du kannst aber auch im Glauben verdursten, weil dein Tank einfach leer ist. Wenn es erst einmal soweit ist, dann ist es schwer, wieder da rauszukommen. In unserer Gesellschaft ist es modern geworden, gerne Andere (natürlich viel leistungsfähigerer, stärkere... als Maßstab zu nehmen. Dabei sind ja nicht alle Tanks gleich groß oder der Verbrauch ist völlig unterschiedlich, ja nach Leistung und Belastung des Motors. Mit meinem Auto komme ich fast doppelt so weit wie mit meinem Motorrad. Das liegt nicht am Verbrauch sondern an der Größe des Tanks. Trotzdem muss ich bei beiden Fahrzeugen aufpassen und darf keinesfalls die Situation unterschätzen. Wichtig ist in diesem Zusammenhang auch, dass du die richtigen Stellen zum Auftanken aufsuchst. Wenn dein Motor Diesel braucht nützt es nichts, Super Bleifrei zu tanken, auch wenn der viel teurer und angeblich besser ist. Du brauchst deinen speziellen Kraftstoff!

Eine Quelle ist für uns Menschen ein Ort zum Auftanken (wer schon mal z.B. in den Bergen unterwegs war, weiß wie gut frisches Quellwasser ist) In Psalm 36 z.B. finden wir so eine Quelle: 10Bei Dir ist die Quelle des Lebens und in deinem Licht sehen wir das Licht. Das ist eine Tankstelle, wo du weder warten noch bezahlen musst. Du musst aber anhalten, den Tank aufmachen und Deine Vorratsbehälter auffüllen - rechtzeitig! Das ist etwas, was ich selbst gerne auch vergesse. Der Tag ist oft so angefüllt mit allen möglichen Dingen, sei es von außen (Arbeit, Familie, Verein, ich denke, jeder könnte da so das Eine oder Andere beitragen... und dann haben wir ja auch noch eigene Anforderungen, die Freizeit muss angefüllt werden. Ich wünsche mir da oft einen Reservetank. Aber ich fürchte, auch den würde ich oft leer fahren.

Ich wünsche uns, dass jeder von uns diese Tankstelle oder Quelle immer im richtigen Augenblick findet. Vielleicht ist diese Freizeit ja solch eine Station für dich? Das wäre toll. Nutze einfach die Chance in den Andachten, den Bibelarbeiten, den Gesprächen, der tollen Landschaft oder der Gemeinschaft zum Auftanken für den Alltag. Es ist gut, wenn du vollgetankt wieder heimfährst. Für mich ist das der Grund, hier her zu kommen.

Wer weiß, wann die nächste Tankstelle kommt?

Ralf

Die Kradpost für Kradapostel - der gcm-Newsletter

Ab sofort gibt die gcm einen Newsletter heraus. Die Anmeldung kann HIER erfolgen, oder über den Eintrag "gcm-Newsletter - Anmeldung" im Hauptmenü.

Einfach Name und Mail-Adresse ausfüllen und oben rechts "Speichern" drücken.

Beide Informationen werden ausschließlich für den gcm-Newsletter benutzt und in keiner Form an Dritte weitergegeben.
Eine Abmeldung vom Newsletter ist jederzeit Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! möglich.